Thermische Nachverbrennung

Bei der thermischen Nachverbrennung (TNV) handelt es sich um das derzeit wohl am meisten verbreitete Verfahren zur industriellen Abluftreinigung. Bei Temperaturen von bis zu 1000 °C werden organische Schadstoffe zuverlässig in Wasser und Kohlendioxid umgewandelt. Schwankende Prozessbedingungen wie Temparatur, Schadstoffkonzentration und Abluftvolumen sind kein Problem für dieses bewährte Verfahren.

Meist lässt sich entstehende Abwärme zur sekundären Wärmerückgewinnung nutzen, was Ihnen Energie und somit Kosten spart.

Lassen Sie sich von unseren Ingenieuren unverbindlich beraten.

FaLang translation system by Faboba